Genuss im Biergarten: Homemade Obazda und Wurstsalat

Es ist Mittwochnachmittag, kurz nach 17h. Ich sitze in der Redaktion, betrachte gedankenversunken den strahlend blauen Himmel durch’s Fenster und kann es kaum abwarten, bis ich zwei Stunden später endlich mit einer Freundin im Biergarten sitze. Ich liebe Biergarten-Besuche! Es ist einfach immer herrlich gemütlich. Was gibt es Schöneres, als mit Freunden bei der ein oder anderen Maß zusammenzusitzen, zu ratschen und ein wenig zu schlemmen. Ich kann mich meistens gar nicht entscheiden – Brezen mit Obazda, Wurstsalat oder doch ein halbes Hendl? Und sitzen wir dann in einer lauen Sommernacht Stunde um Stunde, Bier um Bier, ist das letztlich leider kein ganz preiswerter Spaß.

Eine günstigere und noch gemütlichere Variante ist da: Essen zuhause vorbereiten, mitbringen und im Biergarten genießen. Das ist in vielen Münchner Biergärten in bestimmten Bereichen erlaubt und gang und gäbe. Oft verwandeln sich Biertische durch eine Tischdecke, Teller, Besteck und viele mitgebrachte Leckereien in eine große Tafel, an denen Freunde oder eine ganze Familie zusammenkommen.

Beim letzten Biergartenbesuch habe ich mir vorgenommen, das auch endlich mal zu machen. Passenderweise arbeite ich momentan für zwei Monate bei einer Kochrezepte-Plattform und bin bei der Arbeit zufällig auf ein Rezept für Obazda gestoßen. Das Rezept ist notiert, die Zutaten schnell eingekauft. Und so stehe ich am Dienstagabend ein paar Stündchen in der Küche und schnipple, rühre und schmecke ab. In the making: mein erster selbst gemachter Obazda und mein erster Schweizer Wurstsalat. Ich bin überrascht, wie viel Kraft ich brauche, um den Obazdn zu verrühren, merke aber schon beim Bier einrühren und abschmecken, dass das Ergebnis wirklich gut geworden ist, sehr lecker. Ab in den Kühlschrank. Und ich: ab ins Bett. Gespannt, wie er am nächsten Tag schmecken und ob Freundin Julia ihn für gut befinden wird.

Als mir Julia am nächsten Abend gegenübersitzt, allein vom Anblick begeistert ist und dann nach dem ersten Bissen „Das ist super lecker!“ ausruft, bin ich glücklich. Mir selbst schmeckt es auch sehr gut, ich bin zufrieden mit meinem ersten selbst gemachten Obazda und meinem Wurstsalat – und beschließe, das jetzt öfter selbst zu machen.

Hier nun auch für euch die Rezepte, die ich auf daskochrezept.de gefunden und leicht abgewandelt ausprobiert habe:

Obazda Biergarten Rezept
Selbst gemachter Obazda

500g reifer Camembert

200g Frischkäse

50g weiche Butter

Paprikagewürz (edelsüß)

Salz und Pfeffer

100g Zwiebeln (und einige Zwiebelringe zum Garnieren)

6 EL helles Bier

Schnittlauch

 

Und so geht’s:

Camembert in Stücke schneiden, diese in eine Schüssel geben und mit einer Gabel oder mit den Händen zerdrücken. Dann Butter und Frischkäse dazugeben und alles zu einer Masse vermengen, bis sich nur noch kleine Camembert-Stücke vom Rest abheben.

Anschließend Zwiebeln fein schneiden, dazugeben und die Masse mit Paprikagewürz, Salz und Pfeffer würzen. Zum Schluss noch Bier hinzugeben, unterrühren und abschmecken.

Mit feinen Schnittlauchröllchen und Zwiebelringen garnieren und genießen.


 

Wurstsalat selbst gemacht
Schweizer Wurstsalat

Lyoner

Edamer

Essiggurken

Zwiebel

1 EL scharfer Senf

4 EL Apfelessig

4 EL Essiggurkenwasser

5 TL Olivenöl

Salz und Pfeffer

 

Und so geht’s:

Wurst und Käse in Streifen schneiden und in eine Schüssel geben. Gewürzgurken und Zwiebel schneiden und dazugeben. Mengen ganz nach Belieben.

Senf mit Apfelessig, Olivenöl und Essiggurkenwasser verrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen. Etwa 30-60 Minuten vor dem Genuss über den Wurstsalat geben und vermengen.


 

Hoffentlich schmeckt es euch genauso gut wie mir!

Ich wünsche euch in diesem Sommer noch viele schöne, gemütliche und leckere Biergarten-Besuche…

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s